Stellenangebot

Stellenausschreibung Nr. L 36/17 (L 2) - Kennwort: „Referatsleitung Bauwirtschaft, Baugrund, Georisiken"

Das LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE (LBEG) sucht zum 01.11.2017 eine/n

Referatsleiter/in - L 36/17 „Referatsleitung Bauwirtschaft, Baugrund, Georisiken"

Ingenieur

Rohstoffwirtschaft

BGR & LBEG & LIAG & DERA
Stilleweg 2
30655 Hannover
Deutschland

Das Referat "Bauwirtschaft, Baugrund und Georisiken" (L2.3) erhebt geowissenschaftliche Da-ten, die für die Bauwirtschaft und Rohstoffindustrie von Bedeutung sind. Auf der Grundlage die-ser Daten berät es die Ministerien, Behörden, die Öffentlichkeit und andere Stellen in Niedersachsen. Innerhalb des LBEG unterstützt es insbesondere die für die Genehmigung und Aufsicht von bergbaulichen Vorhaben zuständigen Arbeitsbereiche, nach Außen die zuständigen Behörden im Bereich Bauleitplanung und Bauen, Infrastrukturbau, Abbau von Baurohstoffen, im Deponiebau und bei Maßnahmen mit möglichen Auswirkungen auf den Baugrund mit fachlichen Stellungnahmen.

Aufgaben:
 Leitung des Referates "Bauwirtschaft, Baugrund und Georisiken":
Dazu gehören das Führen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Definition und Vereinbarung von Referatszielen, die Planung und Koordination und Kontrolle der anfallenden Aufgaben sowie die Sicherstellung einer sach- und fachgerechten Bearbeitung von Anforderungen an das Referat sowie die Entwicklung von Steuerungselementen.
 Beratung staatlicher Stellen, der Wirtschaft und der Öffentlichkeit im Themenbereich des Referates
 Ingenieurgeologische/ geotechnische Beratung im Grundbau, Bauen in Risikogebieten, Deponiebau, Rohstoffabbau im Tagebau, Altbergbau und in der Landesplanung
 Beratung bei geomechanischen Fragestellungen des tiefen Untergrundes im Zusammenhang mit Bohrlochbergbau, Salzbergbau und der Endlagerung radioaktiver Abfälle
 Beratung zu Geogefahren durch Subrosion, Hangrutschungen, Erdbeben und Baugrund mit geringer Tragfähigkeit
 Erhebung, Aufarbeitung und Qualitätssicherung ingenieurgeologischer Daten zum Baugrund in Form von Karten und Daten
 Überwachung der Seismizität in Niedersachsen (Niedersächsischer Erdbebendienst)
 Mitwirkung/ Beratung bei der Entwicklung von Merkblättern und Regelwerken

Anforderungsprofil:
 Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) einer geowissenschaftlichen Fachrichtung, vorzugsweise mit dem Fokus auf Ingenieurgeologie oder Ingenieurwesen mit Schwerpunkt Geotechnik oder Geomechanik bzw. vergleichbarer Fachrichtung
 Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der ingenieurgeologischen oder geotechnischen Beratung/ Begutachtung und der Erstellung von Stellungnahmen und Berichten
 Erfahrung in der Leitung und Führung von größeren Arbeitseinheiten/ Arbeitsgruppen
 Ausgeprägte Fähigkeit zur Führung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern,
 Engagement, Verhandlungsgeschick sowie ein hohes Maß an Entscheidungsfähigkeit,
 Genderkompetenz und Sensibilität für Diversity-Belange
 Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit,
 Sehr gute Deutschkenntnisse und sehr gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift,
 Führerschein Klasse B

Idealerweise erfüllen Sie auch folgende Anforderungen:
 Englischkenntnisse (vergleichbar B2-Level)
 Erfahrung in Verwaltungsabläufen
 Erfahrungen in den Aufgaben einer Fachbehörde

Dienstort ist Hannover, die Bereitschaft zu einem Wechsel an einen anderen Dienstsitz des LBEG wird vorausgesetzt. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 15 können sich ebenfalls bewerben.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen, Kommunikationssprache ist Deutsch. Das LBEG verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Im Rahmen flexibler Arbeitszeiten bieten wir Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der auch für Teilzeitkräfte geeignet ist. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Das LBEG ist bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen ohne Bewerbungsmappe bis zum 12.09.2017 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer L 36/17 und des Kennwortes an das

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
- Personalreferat -
Stilleweg 2, 30655 Hannover.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Nähere Hinweise zu unserer Einrichtung finden Sie im Internet unter www.lbeg.niedersachsen.de. Telefonische Auskünfte erteilt Herr Söntgerath unter der Telefonnummer 0511/643-2250.

Das LBEG interessiert sich dafür, über welches Medium Sie Kenntnis von dieser Stellenausschreibung bekommen haben. Bitte geben Sie daher an, wo Sie auf diese Stellenausschreibung zuerst aufmerksam geworden sind.